Klassik

Klassik
buchen Sie bei der Int. Künstleragentur
Alfred Herath in Bayreuth

 

Klassische Musik in seinen verschiedensten Varianten - 

lassen Sie sich von uns beraten.
Möchten Sie mehr über die nachfolgend genannten Sängerinnen und Sänger, Gruppen und Musikformationen wissen

oder haben eine Buchungsanfrage?

Rufen Sie uns doch einfach an:

0921 - 30 80 6

oder klicken Sie hier auf das Kontaktformular:

A B C      

Erkan Aki

Lusia Aliberti
Bamberger Dom-Quartett
Die Bayreuther Festspielhornisten 
Beata & Bernhard
Volker Bengl
Andrea Bocelli
Ursula Behrens
Sarah Brightman
Montserrat Cabellé
Marc Canto (Tenor)


Beate & Bernhard

Beata & Bernhard

Nach ihrer Hochzeit im Nov. 2006 gehen die beiden vielseitigen und sympathischen Sänger Bernhard Hirtreiter & Beata Marti auch musikalisch gemeinsame Wege. Dabei ist von der Klassik bis zum Schlager kein Duett vor ihnen sicher.
Aktuell widmen sie sich der Neuinterpretation von Film-Klassikern aus der goldenen UFA - Zeit und singen und tanzen sich damit in die Herzen ihres Publikums.

 

Volker Bengl

Volker Bengl

 

Volker Bengl wurde in Ludwigshafen in der Pfalz geboren. Nach dem Studium an der Musikhochschule Mannheim Heidelberg, trat er sein erstes Festengagement am Staatstheater Saarbrücken an, wo er über 30 Opern- und Operettenrollen verkörperte.
Seit 1991 ist er festes Mitglied am Staatstheater am Gärtnerplatz München.
Als Gast war er auf über 50 Bühnen zu hören, so u.a. an der Dresdner Semperoper, der Volksoper Wien und der Deutschen Oper Berlin. Sein Repertoire ist mittlerweile auf über siebzig Rollen angewachsen, darunter seine "Glanzpartien" wie Hoffmann in "Hoffmanns Erzählungen", Don José in "Carmen", "Werther" oder auch dem "Zigeunerbaron".
Über 800 Konzerte und Liederabende führten ihn durch Deutschland und ins Ausland (USA, Spanien, Benelux, Frankreich, Schweiz), häufig nach Italien, wo er in jüngster Zeit am Teatro Communale Bologna das Tenorsolo in der 9. Symphonie von Beethoven unter Daniele Gatti sang.
Seine Medienpräsenz der letzten Jahre findet ihren Ausdruck in 150 TV-Sendungen (Carreras Gala, Melodien für Millionen, Weihnachten mit dem Bundespräsidenten etc.), einer starken Rundfunkpräsenz, sowie den vier Soloalben, die als CD auf dem Markt erhältlich sind.

 

D E F G      

Feuerbach Quartett
Frankfurter Serenaden-Quintett

Justus Frantz
German Tenors

Feuerbach Quartett 

Feuerbach Quartett

 

Klassik und Pop - das begeistert

das Feuerbach Quartett lernte sich 2014 während des Studiums an der Musik-hochschule Nürnberg kennen. Rundfunkaufnahmen beim BR, Filmmusikprojekte ("Der Krampus"`) und die

Arbeit mit zeitgenössischen Komponisten sind nur einige Meilensteine einer noch jungen Erfolgsgeschichte, die das Quartett bereits durch mehrere Teile Europas führte. Heute gehört das Quartett zu den besten ihres Faches – ein tolles Hörerlebnis!

 

 

Das gemischte Programm Klassik und Pop:

Mit der klassischen Musik sind alle vier Musiker groß geworden und haben ihre kammermusikalischen Fähigkeiten bei Prof. Bernhardt Schmidt im gemeinsamen Studium perfektioniert. Klassiker von Mozart, Beethoven oder Dvorak sind genauso im Repertoire wie moderne Werke von Dmitrij Schostakowitsch.

Aber auch im Jazz und in der Pop- und Rockmusik fühlt sich das Quartett zuhause. Dabei gelingt dem Feuerbach Quartett eine Gratwanderung: Möglichst nah am Original, aber dennoch stets mit einer persönlichen Note. 

Seien es avantgardistische Intros, jazzige Improvisationen oder selbst- komponierte Intermezzi – wenn die vier Streicher die Musik von Pharrell Williams, Muse, Adele & Co.anstimmen, dann könnte man für einen kurzen Moment beinahe vergessen, dass es sich nicht um das Original handelt.

German Tenors 

German Tenors

 

“Zwei Männer mit Gold in den Kehlen!” - bezeichnete die deutsche Presse die Zwei sympathischen Sänger aus dem Ruhrgebiet schon nach den ersten Auftritten im Jahr 1998. Seitdem sind die zwei außergewöhnlichen Tenorstimmen von Johannes Groß und Luis del Rio und ein Konzertflügel Magneten des deutschen Konzertlebens. Als wahre Könner der Kunst, Unterhaltung und anspruchsvollem Liedgut sind die GERMAN TENORS seit der Zeit in allen großen Konzertsälen Deutschlands und Europa zu Hause. Crossover ist das  musikalische Genre in dem sich die German Tenors seit vielen Jahren mit außergewöhnlicher Qualität bewegen.  Das Repertoire der GERMAN TENORS umfasst eine ungewöhnliche Spannweite.  In einer bunten, perfekt zusammengestellten Mischung präsentieren sie Arien von Verdi, Puccini und Donizetti aus dem 19. Jahrhundert, viel geliebte Canzonen und Evergreens, wie “Funiculi-Funicula” und “O sole mio”, über das melancholische “Wolgalied” bis hin zu Musicalsongs wie “Hello Dolly”, “Maria” aus “Westside story” und “Memory” aus “Cats” von Lloyd-Webber. Das alles geschieht zwanglos und unterhaltsam, entweder in beeindruckenden Solodarbietungen, meist jedoch gemeinsam vorgetragen, wobei sich dann die Stimmen spielerisch ineinander verweben.  Die durchdachte Dramaturgie des Konzertes führt das Publikum behutsam durch den ganzen “musikalischen Abend der Extraklasse”. Die zwei Tenöre der GERMAN TENORS sind jeder für sich eine Ohrenweide. Doch die Perfektion des Vortrags ist neben den stimmlichen Voraussetzungen der zwei Ausnahmetalente Frucht harter Arbeit, wie man aus den Biographien der Künstler herauslesen kann. Eine wahre Freude des Abends für das Publikum ist aber der fieberhaft erwartete gemeinsame Auftritt der zwei Tenöre. Und auf den lassen die zwei unkomplizierten, sympathischen Sänger nicht lange warten.

 

H I J K      

Bernhard Hirtreiter
Kaiserburg Blechbläser
René Kollo

Die Jungen Tenöre 
Anna Maria Kaufmann

Bernhard Hirtreiter

Bernhard Hirtreiter

 

Bernhard Hirtreiter stammt aus München. Als Schüler sang er in diversen Chören und gründete mit Schulkollegen eine erste A-capella – Formation, genannt „Die Barbers“. Die Jungen machten sich schnell einen Namen und traten im Fernsehen zum Beispiel bei Bio’s Bahnhof auf. Darüber hinaus lernte Bernhard Hirtreiter Klavier und Oboe. Mit 21 Jahren begann er sein Gesangstudium bei Prof. Raimund Grumbach, das er bei Prof. Hanno Blaschke an der Musikhochschule in München fortführte. Zu den von ihm studierten Partien gehören Tamino / Die Zauberflöte, Alfredo / La Traviata, Nemorino / Der Liebestrank, Idomeneo / Idomeneo, aber auch Max / Der Freischütz, Titus / La Clemenza di Tito und Don Jose / Carmen.
Schon während des Studiums sammelte Bernhard Hirtreiter intensive Erfahrungen als Konzertsolist im Rahmen von Liederabenden und Kirchenkonzerten im In- und Ausland – unter anderem in Österreich, Schweiz, Amerika, Kanada, Australien, Spanien, Portugal, Malta, Griechenland, Italien, Rumänien, in Russland und in Frankreich. Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Colin Davis anlässlich einer Zauberflöten-Produktion und mit Helmut Rilling (Der Messias, Bachkantaten) war künstlerisch prägend.
Nach Abschluss des Gesangstudiums folgten erste Engagements, unter anderem am Freien Landestheater Bayern, in Frankreich und am Gärtnerplatz-Theater in München. Zu den wichtigsten aufgeführten Partien zählen Don Ottavio / Don Giovanni und Belmonte / Die Entführung aus dem Serail, Freddy in My Fair Lady, Eisenstein sowie Alfred in Die Fledermaus, Edwin / Czardasfürstin, Barinkay / Der Zigeunerbaron und Der Zarewitsch.
Von 1997 bis 2006 war Bernhard Hirtreiter Mitglied der Cross-Over Formation Die jungen Tenöre mit 1,3 Millionen verkauften Tonträgern, 1200 Konzerten und fast 300 Fernsehauftritten. In der TV Show mit Carmen Nebel heiratete er im Dezember 2006 seine langjährige Lebensgefährtin, die Sopranistin Beata Marti, vor 6 Millionen Zuschauern. Der vielseitige Tenor bewegt sich mühelos und stilsicher zwischen den verschiedensten Musikgenres, sei es Bach, Mozart, Schubert, italienische Oper, Operette, Musical oder der gehobene Schlager. Er versteht es in besonderer Weise, sein Bühnenprogramm exakt auf die Wünsche seiner Zuhörer auszurichten.

Die Jungen Tenöre 

Die Jungen Tenöre

 

Die Jungen Tenöre sind erfolgreich. Hubert
Schmid, Ilja Martin und Hans Hitzeroth wissen wie es sich anfühlt, gemeinsam auf einer Konzertbühne zu stehen und das Publikum verlangt begeistert eine Zugabe nach der anderen. Sie wissen, dass es ihre Stimmen sind, die in einem in seiner Art unverwechselbaren musikalischen Konzept den Schlüssel zu den Herzen der Menschen gefunden haben.

Sie sind begnadete Grenzgänger zwischen den musikalischen Genres. In ihren Shows huldigen sie der Klassik genauso wie dem Schlager, würzen ihre Darbietungen mit einer Prise Humor und reisen schon mal in die Geschichte der Pop-Charts oder ganz zurück bis in die 20er und 30er Jahre.

Eintrag in Bearbeitung

Eintrag in Bearbeitung



 

 

 

 

 

L M N O      

Ladies Swing Quartett
Helmut Lotti goes Classic
Marshall und Alexander
Beata Marti
Julia Migenes
Modern String Quartet
Munich Symphony Sound Orchester 

Manon und Co. 

Beata Marti

Beata Marti

 

"Beata Marti ….hinreißend. Mit jugendlichem Charme und schöner Stimme…" (Süddeutsche Zeitung)
Die Sopranistin ungarischer Abstammung wuchs in Konstanz am Bodensee auf und lebt heute in München. Beata Marti erhielt schon früh Klavier-, Tanz- und Gesangs- unterricht und begann nach dem Abitur ein Gesangstudium an der Rob.-Schumann- Hochschule in Düsseldorf. Später wechselte sie nach München an das Richard-Strauss-Konservatorium. Ihre Studien konnte sie im Rahmen von Meisterkursen bei Emilio Battaglia, Ingrid Bjoner, Kurt Widmer und Ernst Haefliger vervollkommnen. Sie erhielt Preise und Auszeichnungen im In- und Ausland.
Erste Bühnenerfahrungen machte die junge Sopranistin noch als Studentin mit Partien wie der Pamina in der Zauberflöte, mit der Konstanze in der Entführung aus dem Serail und mit der Rosalinde in der Fledermaus, mit der Irene in Händels Tamerlano, der Musette in Boheme und der Lauretta in Gianni Schicchi. Sie war die Olga in der Dollarprinzessin  und verkörperte in einer konzertanten Aufführung die Traviata. Weiterhin war sie die Titelheldin in Viktoria und Ihr Husar und als Rosalinde in der Fledermaus zu erleben. Schnell wurde die Rosalinde zu Ihrer wichtigsten Glanzrolle, die sie inzwischen bereits in diversen internationalen Produktionen verkörperte, so auch an der Wiener Kammeroper.
Beata Marti ist auch auf den internationalen Konzertpodien ein gern gesehener Gast. Sie sang Mendelssohns Elias in der Berliner Philharmonie und gastierte mit dem Mozart Requiem in Verona, mit dem Messias in Turin und gestaltete Haydns Jahreszeiten im Wiener Musikvereinssaal. Mit Leidenschaft und Freude widmet sich die Künstlerin auch populären Programmen, der leichten Muse und der Operette. Bei den Konzerten der Jungen Tenöre ist sie ein umjubelter Gala-Gast.  Eine Tournee mit grossem Orchester und Ballett mit einem Johann Strauss-Programm führte sie nach Spanien und Portugal.

Manon & Co. 

Manon & Co.

 

Streichersound pur! Perfekte Arrangements sorgen für den unnachahmlichen Sound des akustischen Streichquartetts. Rein instrumental wird Ihnen ein buntes Repertoire von unterhaltender Klassik bis Pop geboten. Die dezente, akustische Instrumentierung macht den Auftritt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Erst recht, wenn die vier Damen in atemberaubender Garderobe mitten im Publikum auftauchen und dem Jubilar / der Jubilarin ein ganz persönliches Ständchen bringen. Dieses Programm ist auch als Streichtrio buchbar.
Mit elektronischen Violinen wird ein abwechslungsreiches Programm von Swing bis Pop geboten. Dazu werden die Damen dezent durch Bass und Drums/Percussion (halbplayback) ergänzt. Gesang, Choreographie, Moderation und Entertainment runden den Auftritt gekonnt ab. Die verschiedenen Outfits - mal elegant, mal attraktiv - sorgen für den wichtigen oho-Effekt. Manon & Co showact eignet sich als Showeinlage und ist mit o.g. "unplugged" Programm kombinierbar.

 

P Q R S      

Pomp-A-Dur
Profive – die Süddeutschen Bläsersolisten
Punto Horn-Quartett
André Rieu
Romantic Sound Orchestra
Rondo Classico
Rondo Veneziano
Rondo Vivace

Punto Horn-Quartett 

Punto Horn-Quartett

 

Vier Waldhornisten der Hochschule für Musik und Theater Hannover, aus der Meisterklasse der Prof. Jan Schroeder (Bayreuth). Die podiums- erfahrenen jungen Hornisten bieten breitgefächerte Programme von Barock bis Pop in allen Farben der Homogenität, vorgetragen mit sprühendem Elan.
Auf Wunsch werden auch themenbezogene Musikprogramme (z.B. Weihnachten) geboten.
Die Musik kann mit und ohne Übertragungstechnik vorgetragen werden.

Rondo Classico

Rondo Classico

 

Das deutsche Klassik Pop Orchester

Das Orchester RONDO CLASSICO bei einem Konzert Event in Veneziano Kostümen.

Das Orchester RONDO CLASSICO verbindet als das bekannteste deutsche Klassik-Pop Orchester Musik der Klassik mit zeitgenössischer Popmusik. Insbesondere Werke aus dem Barock und Rokoko von Vivaldi und Händel bis zu Mozart werden im typischen RONDO Stil dargeboten. Dazu kommen noch Titel aus der Unterhaltungs- und Popmusik die mit klassischen Instrumenten aufgeführt werden. Die fantastischen Rokoko-Kostüme a la Veneziano bilden ein zauberhaftes Bühnenbild. Für Gala, Event oder Konzert garantiert RONDO CLASSICO "Beste Unterhaltung auf höchstem Niveau".

 

S T U V      

Deborah Sasson
Solistes Baroques de Paris
Johann-Strauss-Orchester Frankfurt
Tenorissimo
Ten Tenors
Vienna Symphonic Orchestra Project

Tenoritas

Eintrag in Bearbeitung

Eintrag in Bearbeitung

 

 

W X Y Z      

Kammersänger Bernd Weikl
Willi Wiedl
Wiener Salonorchester

und viele andere

 

Klassik und Comedy

Rekkenze Brass
Blechschaden
Die BlechHarmoniker

u.v.a.

Die BlechHarmoniker  

Die BlechHarmoniker 

 

Zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba...
was zunächst wie ein gediegenes Blech-bläserquintett anmutet, entpuppt sich bald als rasante Comedy-Gruppe, die mit herrlichem Slapstick alle gängigen Klischees des Orchesterbetriebs durch den Kakao zieht. Denn wer bei dieser Besetzung nur an klassische Töne denkt, wird schnell eines Besseren belehrt.
Die fünf Musiker Stephan Dürschmid (Trompete), Roland Kämmerling (Trompete), Ruth Funke (Horn), Bernd Lechtenfeld (Posaune) und Martin Kaiser (Tuba) fanden sich 1993 mit der Idee zusammen, verschiedenste Musikstile hemmungslos miteinander zu vermischen und im Rahmen einer Music-Comedy-Show aufzuführen. Was dabei herausgekommen ist, lässt sich heute in mehreren außergewöhnlichen Programmen bewundern.
Dabei kommt die Musik keineswegs zu kurz: Querbeet geht es im stürmischen Tempo durch Klassik, Jazz, Filmmusik und Unterhaltungsmusik. Gnadenlos werden stilistische Tabus gebrochen, musikalische Grenzen verschwimmen und selbst der eingefleischte Musikkenner wird zuweilen zweifeln: Ist das jetzt Mozart oder Morricone?
Die BlechHarmoniker spielen ihre Programme zu den unterschiedlichsten Anlässen: "Una notte italiana" (Musiktheater in zwei Akten) in Stadttheatern, auf Kleinkunstbühnen oder Festivals, mobiles Musiktheater oder einen maritim angehauchten Walk Act bei Galas/ Empfängen/ Straßenfestivals oder eines der ca. zwanzigminütigen Programme ("Vier gewinnt!" oder "Freude schöner Götterfunken") für Shows und andere Events.
Dieses hinreißend komische Quintett ist flexibel und mobil einsetzbar, spielt - je nach Bedarf - unplugged oder verstärkt, immer live und mit kaum zu bändigender Energie und Spielfreude.


Klassik

buchen Sie bei der Int. Künstleragentur
Alfred Herath in Bayreuth

 
Die Spezialisten für Events und Veranstaltungen!

 

Wir beraten Sie gerne!
Unsere Erfahrung – Ihr Erfolg

Zur unverbindlichen Buchungsanfrage bitte hier klicken: